Monthly Archives: März 2018

Patrik Lammert von K4A im Start-up Pitch

K4A im Start-up Pitch: Der digitale Sachbearbeiter

„K4A ist nicht Robotic Process Automation, sondern steht für Automatisierung auf Basis von Künstlicher Intelligenz.“ Mit dieser Aussage beginnt Patrik Lammert, der bei dem Start-up K4A Systems GmbH für den Bereich Projekte und Vertrieb zuständig ist, seinen Vortrag im Rahmen der 7. Werkstattwoche des Insurance Innovation Lab. Das Unternehmen mit Sitz in Paderborn wurde 2016 …

Weiterlesen

Logo fileee

Start-up Interview: 3 Fragen an Marius Gerwinn von fileee

fileee ist ein Start-up aus Münster, das mit seiner kostenfreien App und der optionalen „fileeeBox“ das Scannen, digitale Verwalten und Archivieren von Dokumenten ermöglicht. fileee ist somit nicht nur ein sicherer und zentraler Verwaltungsort für alle Dokumente, sondern auch ein Produktivitätstool zur Unterstützung bei der alltäglichen Arbeit. Die auf fileee aufbauende C2B-Plattform bietet Unternehmen die …

Weiterlesen

Logo Inspirient

Start-up Interview: 3 Fragen an Grigori Gajdukow von Inspirient

Das Berliner Start-up Inspirient ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten schnell auswerten und verstehen zu können – dank automatisierter Datenanalyse. Die Analysesoftware nimmt Analysten und Beratern die Suche nach Trends und Korrelationen ab, da sie automatisch erkannt und priorisiert werden. Grigori Gajdukow, Head of Customer Experience bei Inspirient, erzählt uns im Interview warum eine solche Automatisierung …

Weiterlesen

Logo SMACC

Start-up Interview: 3 Fragen an Uli Erxleben von SMACC

SMACC automatisiert die Verarbeitung von Finanzdokumenten durch den Einsatz von künstlichen neuronalen Netzen.  Verarbeitungszeiten und -kosten werden so drastisch reduziert. Sie eignen sich aber auch für eine Vielzahl von dokumentenbasierten Prozessen außerhalb der Finanzabteilung. Im Interview erzählt uns Mitgründer Uli Erxleben, welches Geschäftsmodell SMACC zugrunde liegt und inwiefern Versicherungsunternehmen insbesondere im Bereich Finanzen eine Veränderung …

Weiterlesen

Logo K4A

Start-up Interview: 3 Fragen an Patrik Lammert von K4A

Das Unternehmen K4A Systems hat es sich zum Ziel gesetzt, Geschäftsvorfälle in Unternehmen zu digitalisieren und automatisieren. Durch die Nutzung der K4A Systems Technologie wird ein kreatives, innovatives und agiles Arbeitsumfeld in Versicherungen unterstützt, da die Mitarbeiter von wiederkehrenden Standardaufgaben befreit werden. Patrik Lammert, der bei K4A für den Bereich Projekte und Vertrieb zuständig ist, …

Weiterlesen

Thomas Bungard wird zweiter Geschäftsführer im Insurance Innovation Lab

Doppelspitze im Insurance Innovation Lab: Thomas Bungard wird zweiter Geschäftsführer

Das Insurance Innovation Lab hat mit Thomas Bungard seine Führungsspitze erweitert. Der 53-jährige Diplom-Kaufmann leitet seit dem 1. März gemeinsam mit Dr. Hagen Habicht den Leipziger Innovation Hub für die Versicherungsbranche. Damit erweitert das Lab seine Kompetenzen sowohl im Innovationsmanagement als auch in den Bereichen Strategie, Kundenservice und Business Development. Der gebürtige Rheinländer Thomas Bungard, …

Weiterlesen

Relevanz-Vorbereitungsmatrix (Quelle: Insight Assekuranz-Panel)

Neues Trendbarometer für die Assekuranz: Die 1. Insight-Befragung zeigt die Top-Trends in der Versicherungswirtschaft

Was sind die Top-Trends, die die Versicherungswirtschaft bewegen und wie gut sind die Unternehmen auf aktuelle technologische Entwicklungen vorbereitet? Diese und andere Fragen wurden in der ersten Befragung des Expertennetzwerks „Insight“ verschiedenen Vertretern der Versicherungswirtschaft sowie branchennahen Dienstleistern gestellt. Antworten darauf liefert jetzt das aktuelle Trendbarometer, das die Versicherungsforen Leipzig gemeinsam mit den Innovationsexperten des …

Weiterlesen

Werkstattwoche

Prozessautomatisierung und Robotic Processing: 7. Werkstattwoche im Insurance Innovation Lab

Vom 6. bis 9. März forschen Versicherer gemeinsam mit den Innovationsexperten des Insurance Innovation Lab zum Thema „Prozessautomatisierung und Robotic Processing“. Im Rahmen der Werkstattwoche werden nicht nur wesentliche Grundlagen vermittelt und bestehende Prozesse sowie Herausforderungen in den Unternehmen analysiert, sondern auch konkrete Umsetzungsansätze für die robotergesteuerte Optimierung von Geschäftsprozessen entwickelt. Wenn der Büroalltag zur …

Weiterlesen