Innovationswerkstatt Lebenswelten

Big Data in der Versicherungswelt – im Expertengespräch mit Prof. Dr. Andreas Ittner

Welche Einsatzfelder von Big Data existieren eigentlich für Versicherungsunternehmen? Darüber klärte uns Prof. Dr. Andreas Ittner von der Hochschule Mittweida in einem kurzen Interview auf:

 

Er sieht den Mehrwert von Big Data im

„[…] Thema der Analyse meiner KundenBestandskundenanalyse. Auch das Thema ‚Wie kann ich effizient Neukunden gewinnen?‘, indem ich Kundenprofile erstelle. Wie kann ich Kunden selektiv binden? Wenn ich mir den Kundenlebenszyklus anschaue – wie kann ich da eine Optimierung durchführen?“

Einen weiteren Schwerpunkt erkennt er im Bereich der Interaktionsdaten:

„Also wenn Kunden auf den Portalen interagieren, dann kriege ich eine ganze Menge von Informationen. Nicht nur die Stammdaten, sondern wie sie letztlich mit dem Unternehmen interagieren.“

Im Interview spricht er weiterhin über die Akzeptanz von Big Data, wie sich diese in den letzten Jahren innerhalb von Unternehmen gewandelt hat und geht dabei auch auf mögliche Entwicklungen ein.

Prof. Dr. Ittner besuchte unsere letzte Innovationswerkstatt zum Thema „Big Data Review“, wo er unseren Teilnehmern im Rahmen eines Impulsvortrages die wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema nahebrachte. Nach einigen Jahren in der Wirtschaft ist er bereits seit 2007 im akademischen Bereich beschäftigt und dabei an der Professur für Informatik in Mittweida tätig. Da er neben seiner Lehrtätigkeit auch verschiedene FuE-Projekte mit dem Fokus Big Data und Blockchain leitet, freuen wir uns besonders darüber, ihn als Interviewpartner gewonnen zu haben und Einblicke in die Thematik erhalten zu können.

In unserer nächsten Innovationswerkstatt vom 02. bis 04. April, die dieses Mal im Basislager Coworking Leipzig stattfinden wird, wird es um Lebenswelten gehen und darum, ein systematisches Verständnis über die Strukturen und Inhalte ausgewählter, für die Versicherungswelt relevanter Lebenswelten zu erlangen. Weitere Informationen gibt es hier.

Comments are closed.