Ein Blick in das Nachbarloft: SpinLab – The HHL Accelerator

Das Insurance Innovation Lab ist mit seinem Standort in einer der Industriehallen der alten Baumwollspinnerei in Leipzig nicht nur von Kunst, Theater und Architektur umgeben, sondern sitzt auch mitten in der Leipziger Start-up Szene. Unser direkter Nachbar, mit dem wir nicht nur den Tisch-Kicker teilen ist das SpinLab. Das SpinLab hat es sich als Accelerator der Handelshochschule Leipzig zur Aufgabe gemacht junge unternehmerische Initiativen zu fördern und für sechs Monate auf ihrem Weg zu begleiten. Im Zuge dessen erhalten die Start-ups Unterstützung in Form von Coaching, Mentoring, einer Finanzspritze und den Zugang zu einem großen Netzwerk. Die einzige Voraussetzung ist eine innovative Idee, für die die Teams brennen und die sie mit voller Leidenschaft umsetzen wollen.

Derzeit werden sechs Start-ups gefördert, ihr Programm begann im Oktober 2016 und dauert noch bis März 2017 an. Zuvor wurden bereits 18 weitere Gründerinnen und Gründer bei ihren Vorhaben unterstützt. In Summe konnten die ‚SpinLab-Start-ups‘ beispielsweise bereits 21 Preise für sich gewinnen und 90 Arbeitsplätze schaffen.

SpinLab_Office_big

Der Beschleuniger hinter dem SpinLab

Das SpinLab wird von der Handelshochschule Leipzig (HHL) betreut, welche als eine der besten Ansprechpartner für Entrepreneurship in Deutschland sowie Europa gilt. Eine große Anzahl an Partnern und Investoren aus den verschiedensten Branchen unterstützen die HHL Leipzig bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Vorhaben. Darüber hinaus wird das SpinLab von der Initiative ‚Europa fördert Sachsen‘ (ESF) gefördert.

Die Start-ups

DIPAT – Die Patientenverfügung DiPat Logo

DIPAT widmet sich der Problematik, dass 90% der medizinischen Patientenverfügungen in Deutschland aufgrund mangelnder Präzision, zum Beispiel durch ungenaue oder veraltete medizinische Informationen, ineffektiv und in Notfällen physisch unerreichbar sind – denn oft kann es Tage dauern, bis eine Verfügung in der Klinik ankommt. Ihre Lösung ist ein Onlineangebot dauerhaft wirksamer Patientenverfügungen. Mit DIPAT soll der Nutzer selbst bestimmen können, in welchem Umfang eine Behandlung durchgeführt wird und wo die Grenzen der Behandlung sind. Mit Hilfe eines Online-Interviews ermittelt DIPAT den Behandlungswillen des Nutzers, liefert neutrale und wissenschaftlich fundierte Entscheidungshilfen zu den medizinischen Fragen und übersetzt das Interview in eine Patientenverfügung. Alle medizinischen und persönlichen Informationen, die im Notfall sofort zur Hand sein müssen, werden präzise erfasst: Allergien, Kontaktdaten von Angehörigen und Angaben zur Organspende u.v.m. Rettungsdienste und Kliniken benötigen dann lediglich eine Internetverbindung, um die Verfügung abrufen und für die Behandlung nutzen zu können. Außerdem wird bei einem Notfallabruf die hinterlegte Kontaktperson per SMS und E-Mail automatisch alarmiert.

Explicates – Data Mining SoftwareExplicates

Explicates ist ein Software-Unternehmen, welches auf die Problemlösung von Energie-Management-Thematiken spezialisiert ist. Dazu hat das Unternehmen individuell anpassbare Software-Lösungen entwickelt und schafft so die Brücke zwischen Datenanalytik und Energietechnik. Das Produkt richtet sich an Ingenieure – sie werden von Explicates mit dem nötigen Handwerk versorgt, um die Energie-Effizienz beobachten und kontrollieren zu können, ohne dabei auf kostspielige überflüssige Plattformen zugreifen zu müssen. Da die Gründer selbst Ingenieure sind, wissen sie genau, welche Informationen benötigt werden.

Poquit.Berlin

Bei dem Produkt von poquit.Berlin handelt es sich um eine Geldbörse. Das mag auf den ersten Blick nicht ganz spannend klingen. Doch der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail, denn poquit ist nicht einfach nur eine x-beliebige Brieftasche mit Münzfach und Platz für Karten, sondern die weltweit erste Geldbörse, die ein Smartphone durch einfaches Auflegen mit Strom versorgen kann. Magnetkarten werden bei diesem Vorgang nicht beschädigt. Das Portemonnaie verfügt über einen integrierten Akku, der durch Auflegen mit der benötigten Energie versorgt und das mobile device lädt. Das Ganze geschieht drahtlos. Durch die neueste Ladetechnologie kann sowohl das Smartphone als auch poqit selbst kabellos geladen werden.

Sengi-ITSeng

Sengi, welche sich selbst als „mehr als nur eine Messaging App“ bezeichnet, ist eine All-in-one-Software für Clouds und Messenger mit neuartigem Sicherheitskonzept. Sie verschlüsselt Daten, zerlegt diese in eine Vielzahl von Bruchstücken und verteilt sie anschließend in Fragmenten auf allen Online-Speichern, bei denen der Sengi-Nutzer angemeldet ist. Die Besonderheit bei diesem Messenger- bzw. Cloud-Modell ist, dass nicht einmal das Unternehmen weiß, was an welchem Ort gespeichert ist, sondern ausschließlich der Nutzer. Die redundante Datenspeicherung sorgt dafür, dass der Nutzer jederzeit die Daten auf den Endgeräten mit installierter SENGI App (iOS, Android und Windows) wieder zusammensetzen kann. Für Datendiebe haben die Datei-Fragmente jedoch keinerlei Wert. Sengi verknüpft Cloud-Strukturen mit einem Sicherheitskonzept, das den Nutzern die volle Kontrolle über ihre Daten zurückgibt und zudem unterschiedliche Cloud-Speicher komfortabel zusammenfasst.

Tex-lock

Was kommt dabei heraus, wenn tex-lock-foto-3-websich zwei Expertinnen der Textilbranche und eine Betriebswirtschaftlerin zusammentun? Ein innovatives und neuartiges Schloss, das textilbasiert und durch High-Tech-Materialien sicher, flexibel und leicht (lediglich 200 Gramm je Meter) ist. Diese Kombination, erweitert mit intelligenten Funktionen wie Tracking oder Alarm schützt Fahrradzubehör und Outdoor-Equipment vor Diebstahl und ist resistent gegen härteste Angriffe mit Feuer, Schnitt- und Schlagwerkzeugen. Tex-lock basiert im Gegensatz zu anderen Schlössern auf einem Seil und verhindert durch seine weiche Haptik Zerkratzen und Klappern am Fahrrad.

Wundercurves

Wundercurves hat sozusagen den besten Stil der StartUps, denn bei diesem Unternehmen handelt es sich um ein Fashion Portal für mittlere und große Größen. Die Hommage an die Konfektionsgrößen 40 plus hilft modernen Frauen so komfortabel wie möglich modisch Kleidung zu finden. Dazu bündelt Wundercurves die in großen Größen verfügbare Mode verschiedener Online-Shops. Über 500 Marken lassen sich auf dem Portal finden. Außerdem bietet Wundercurves ein Plus-Size-Magazin an, in dem sie neue Looks und Empfehlungen speziell für moderne Frauen ab Konfektionsgroße 40 zeigen und Einblicke in die Blogger- und Mode-Welt geben. Das Team von Wundercurves besteht aus Fashion-, E-Commerce- und IT-Experten.

Comments are closed.