Logo Snapsure

Start-up Interview: 3 Fragen an Enrico Bolloni von Snapsure

Enrico Bolloni von Snapsure | Quelle: Snapsure

Enrico Bolloni, CEO und Co-Founder von Snapsure (Bildquelle: Snapsure)

Das InsurTech Snapsure ermöglicht Versicherungsvertrieben einen zusätzlichen Marktzugang zu jüngeren Kunden, indem  per Schnappschuss eingereichte Gegenstände versichert werden. CEO und Co-Founder Enrico Bolloni erklärt uns im Start-up-Interview wie das Geschäftsmodell von Snapsure funktioniert und welche Gefahren vom Einsatz Künstlicher Intelligenz ausgehen.

Wie sind die Idee und das Konzept für Snapsure entstanden?

Enrico Bolloni: Die Idee zu Snapsure entstand aus der langjährigen Projekterfahrung im Bereich IT im Versicherungsumfeld und der Betrachtung des  Kommunikationsverhaltens der heutigen Kundengeneration. Diese nutzen das Smartphone nicht mehr als Lifestyleprodukt, sondern als das Kommunikationsmedium Nummer 1. Menschen lieben es via Fotos zu kommunizieren und aus Fotos lassen sich mit den richtigen Mechanismen sehr viele Informationen automatisiert herauslesen. Mittels Künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich beispielsweise Objekte auf Fotos oder Videos erkennen, zu denen man den Nutzern zusätzliche Informationen on-demand und innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung stellen kann. Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung im Versicherungsbereich sieht unser Konzept daher vor, für erkannte Objekte Versicherungsangebote in Sekundenschnelle zu unterbreiten, ohne dass der Versicherungsinteressent aufwendig Formularseiten ausfüllen muss. Uns reicht einfach ein Schnappschuss von den Dingen, die man versichern möchte. Damit ist es möglich, wann immer und wo immer man Versicherungsschutz für sein Hab und Gut benötigt, diesen nur über einen Schnappschuss innerhalb weniger Sekunden situativ abschließen kann, eben „Insurance to Go“.

Das Magazin t3n hat kürzlich davon berichtet, dass Elon Musk (CEO Tesla) in einem Gespräch mit US-Gouverneuren die Künstliche Intelligenz als die größte Gefahr bezeichnet hat, der wir als Gesellschaft gegenüberstehen, und eine Regulierung der Technologie gefordert. Was würden Sie ihm darauf antworten?

Enrico Bolloni: Wenn der Mensch Maschinen das Lernen beibringt, muss er sich frühzeitig über mögliche Gefahren im Klaren sein, für den Fall, dass Maschinen intelligenter werden als der Mensch. Erschafft man sogenannte Superintelligenzen, sollten zu deren Einsatz Regeln und Gesetzmäßigkeiten zum Einsatz kommen, die dem Wohle und Schutz der Menschheit dienen. In bestimmten Bereichen wie beispielsweise der Waffentechnik ist dies sogar zwingend erforderlich, wenn Maschinen teilweise oder ganz die menschliche Komponente ersetzen. Somit unterstützen wir eine Regulierung dieser Technologie dort, wo es Sinn macht.

Wie kann Künstliche Intelligenz Ihrer Meinung nach die Prozessabläufe von Versicherungen im Sinne des Kundenmanagements erleichtern?

Enrico Bolloni: Schon jetzt wird in weiten Bereichen des Versicherungswesens Künstliche Intelligenz eingesetzt. Treibende Kräfte beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind in vielen Fällen Kostenersparnis und Effizienzgewinn. Überall dort, wo Prozesse standardisiert von Menschenhand ablaufen, ist eine Automatisierung dieser Prozesse durch den Einsatz von Maschinen möglich. Ob und in wieweit dies von den einzelnen Versicherungskonzernen gewollt ist, mag ich nicht zu beurteilen.

 

Über Snapsure

Die „B2B-White-Label-Lösung“ von Snapsure ist derzeit die weltweit erste AI-Plattform der Versicherungswirtschaft, die Produktvorschläge auf Grundlage von Bildinformationen selbstlernend und automatisch generieren kann. Damit wird der Zugang zu Versicherungen stark vereinfacht und Versicherungsinteressenten werden frühzeitig in den Verkaufsprozess eingebunden. Der Prozess verläuft digital – Kunden machen einen Schnappschuss von den Dingen, die versichert werden sollen, und erhalten daraufhin innerhalb weniger Sekunden passende Produktvorschläge. Mit Snapsure stellen Versicherungen ihren Kunden oder eigenen Beratern über die einfach zu implementierende White-Label-Schnittstelle Frontend-Lösungen bereit, die einen zeitgemäßen Zugang zu Versicherungslösungen bietet.

 

Mehr Informationen unter Snapsure.de

Hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA

*

60 − = 59