Start-up Interview: 3 Fragen an Thomas Rüdel von Kauz

Thomas Rüdel, Founder und CEO von Kauz| Bildquelle: Kauz

Thomas Rüdel, Founder und CEO von Kauz (Bildquelle: Kauz)

Das Start-up Kauz aus Düsseldorf entwickelt sprachverarbeitende Software (Chatbots), die zur Beantwortung von Fragen jeglicher Art eingesetzt werden kann.  Dazu werden Technologien zur Extraktion von Informationen aus Datenbanken und Texten sowie Methoden zur Interpretation von Fragen und zur automatischen Formulierung von Antworten eingesetzt. Thomas Rüdel, Gründer und Geschäftsführer, berichtet im Start-up Interview von der Entstehung von Kauz und wie Versicherer durch den Einsatz von Chatbots profitieren können.

Frage 1: Wie ist die Idee für Kauz entstanden?

Wir hatten schon einige Jahre lang ein System für Sprachtechnologie entwickelt. Dann haben wir uns im vorigen Jahr gefragt, wie man das vermarkten kann. Virtuelle Assistenten beziehungsweise Chatbots waren die offensichtliche Wahl.

 

 

Frage 2: Wie können Versicherungsunternehmen durch den Einsatz von Chatbots profitieren?

Wie andere Unternehmen auch: durch bessere Erreichbarkeit, kostengünstigen Service, mehr Informationen über die Nutzer und gezieltes Marketing. Versicherungen gehören aber zweifellos zu den Branchen, in denen aufgrund der hohen Anzahl serviceorientierter Kundenkontakte das Potenzial besonders groß ist.

 Frage 3: Was genau macht einen Chatbot intelligent?

Um ganz ehrlich zu sein: die meisten Chatbots sind nicht besonders intelligent. Wir versuchen aber, ihnen ganz langsam etwas Intelligenz beizubringen. Indem sie sich zum Beispiel merken, was ein Nutzer zuvor schon gesagt hat, und das bei ihren Antworten berücksichtigen. Oder dadurch, dass sie erkennen, wenn ihnen eine Information fehlt und sie aktiv danach fragen. Mit dem Menschen vergleichbar intelligentes Verhalten erfordert aber ungeheuer viel an Weltwissen, und davon sind Chatbots heute noch sehr weit entfernt.

 

Über Kauz

Das Start-up Kauz, das aus Linguisten, Computerlinguisten und Programmierern besteht, hat sich zum Ziel gesetzt, Software zur Beantwortung von Fragen jeder Art zu entwickeln. Dafür kommen Technologien zur Extraktion von Informationen aus Datenbanken und Texten sowie Methoden zur Interpretation von Fragen und zur automatischen Formulierung von Antworten zum Einsatz. Die Chatbots von Kauz zeichnen sich durch besondere sprachliche Fähigkeiten aus: sie können beispielsweise auf flexible Formulierungen und Detailspezifikation reagieren, Antworten berechnen und Rückbezüge zum bisherigen Gesprächsverlauf herstellen. Sie eignen sich sowohl für die Beantwortung einfacher Serviceanfragen als auch für Beratung bzw. Hilfe bei der Produktauswahl.

Mehr Informationen unter www.kauz.net

Hinterlasse einen Kommentar

3 + 4 =

*